EMUV7

Ultraschall Windsensor mit Richtungserkennung EMUV7
  • Keine beweglichen Teile Dank Ultraschall-Technologie
  • Vier unabhängige Sensoren für höchste Genauigkeit
  • Sensoreinstellung können über PC vorgenommen werden
  • Messung von Windgeschwindigkeit und Windrichtung
2.600,00 € zzgl. 19% MwSt und Versand

Downloads

ODER
  • Zubehör
  • Fragen zum Produkt

Windstärke und Windgeschwindigkeit

Die Geschwindigkeit des Windes wird in Meter pro Sekunde (m/s), in Kilometer pro Stunde (km/h) oder in der Seefahrt sowie in der Luftfahrt in Knoten (1 kt = 1,852 km/h) gemessen. Die höchsten je gemessenen Windgeschwindigkeiten von 500–650 km/h traten bisher nur in großen Höhen bei den sogenannten Jetstreams auf.

Bild: Wikipedia

Die Stärke eines Windes wird – nach der sehr verbreiteten Beaufortskala – in der Einheit Beaufort (Bft) ausgedrückt. Winde zwischen 2 und 5 Bft werden als Brise bezeichnet. Winde mit Windstärken zwischen 6 und 8 Bft bezeichnet man als Wind mit den Abstufungen starker, steifer und stürmischer Wind. Bei Windstärken ab 9 Bft spricht man von einem Sturm. Winde mit der Windstärke 12 bezeichnet man als Orkan. Eine heftige Luftbewegung von kurzer Dauer bezeichnet man als Bö.

Umrechnung

0 Bft ≙ < 0,3 m/s
1 Bft ≙ < 1,6 m/s
Brise
2 Bft ≙ < 3,4 m/s
3 Bft ≙ < 5,5 m/s
4 Bft ≙ < 8,0 m/s
5 Bft ≙ < 10,8 m/s
Wind
6 Bft ≙ < 13,9 m/s
7 Bft ≙ < 17,2 m/s
8 Bft ≙ < 20,8 m/s
Sturm
9 Bft ≙ < 24,5 m/s
10 Bft ≙ < 28,5 m/s
11 Bft ≙ < 32,7 m/s
Orkan
12 Bft ≙ < 32,7 m/s

Ultraschall Windsensor mit Richtungserkennung  |   EMUV7

Der EMUV7 Ultraschall-Windsensor wurde für die Messung von Windgeschwindigkeit und Windrichtung im Rahmen der Anforderungen der Gebäudeautomation entwickelt. Dank der Ultraschallmessung kommt der Sensor ohne bewegliche Teile aus. Vier unabhängige Sensoren sorgen für eine ausgezeichnete Messempfindlichkeit und eine hohe Zuverlässigkeit der Daten. Die Sensoreinstellungen wie die Winkelkorrektur und die Zeitkonstante können mit einem Computer über eine RS232-Schnittstelle (im UV7-Sendemodul) geändert werden.



Technische Daten

Versorgung (Sensor) 12 VDC (10 ... 14 V), 12 mA
Versorgung (Transmittermodul) 24 Vac / dc ± 20% 0,75 W
Messbereiche
Windrichtung
Windgeschwindigkeit
 
(Ausgang 2) 0 ... 359 °
(Ausgang 3 oder 1) 0 ... 15 m/s oder 0 ... 30 m/s
Genauigkeit
 
Windrichtung ± 1 °
Windgeschwindigkeit ± 0,05 m/s
Windsensorempfindlichkeit 0,13 m/s
Maximale Windgeschwindigkeit 40 m/s
Ausgabe 1 0,36 ... 10 Vdc
Ausgabe 2 0,48 ... 10 Vdc
Ausgabe 3 0,36 ... 10 Vdc
Kommunikation RS232 NMEA0183®
Kabellänge 25 m
Durchmesser des Mastes Ø 25 ... 50 mm
Umgebungstemperatur -15 ... + 55 ° C
Gehäuse IP67
Zeitkonstante 1, 2, 4, 8, 16 s
Sendemodul-Baugruppe 35 mm DIN-Schiene

 

Montage

Bestimmen Sie einen Ort, der frei von Hindernissen für den Wind ist.
Vermeiden Sie die Nähe von Kabeln, die Funkstörungen mit starken Pegeln verursachen könnten.

HINWEIS: Die Niete im Sensor muss nach Süden ausgerichtet sein.
Die Befestigungsplatte ist auf der Ost-West-Achse zu montieren.
Verdrahtung: Siehe Schema.

 

Lieferumfang

  • Ultraschall Windgeber für Windgeschwindigkeit und Windrichtung
  • Transmitter
  • Befestigungsmaterial für Mastmontage
  • Kabel