EM 20261

Strömungssensor mit hoher Druckbelastbarkeit EM 20261
  • druckfest bis 10 bar
  • direktes Messen der Norm-Strömungsgeschwindigkeit bis zu 90 m/s ohne zusätzliche Druck- oder Temperaturkompensation bzw. Berechnungen
  • für Rohrdurchmesser von DN 25 bis DN 600 geeignet
  • Wartungsfrei ohne bewegliche Teile
  • inkl. Durchgangsverschraubung aus Messing
  • integrierte Temperaturmessung

Downloads

  • Zubehör
  • Fragen zum Produkt

Warum Druckluft messen?

Die Erzeugung von Druckluft ist ein kostenintensiver Prozess. Es lohnt sich somit, Druckluftnetze zu optimieren. Der erste Schritt ist das „Wissen“ wie und wo man mit der Optimierung ansetzt. Die genaue und fortlaufende Analyse der tatsächlichen Verbräuche der Druckluftanlage ist die Grundlage zur Anlagenoptimierung. Hierzu muss der Betreiber die tatsächlichen Volumenströme der Anlage, die Verteilung der Druckluft im Netz und letztendlich auch die Volumenströme in den Ruhezeiten – die Leckagemenge – kennen. Mit diesen Daten lässt sich genau planen, wo und welche Optimierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen. Die Lösung lautet: der Einsatz von Volumenstrom-Sensoren. Hierdurch werden alle notwendigen Daten erfasst, wie Leckagemengen, Verbrauch und die Verteilung zu den einzelnen Verbrauchsstellen (zur eindeutigen Kostenzuordnung). Auch die Wartungsintervalle können somit flexibel auf die tatsächlichen Anlagenzustände angepasst werden.


Applikations- beispiele

• Verpackungsmaschinen
• Spritzgussmaschinen
• Textilmaschinen
• Pneumatische Förderanlagen
• Lackierung
• Montage von Druckluftwerkzeugen
• Dämmstoffherstellung

Strömungssensor mit hoher Druckbelastbarkeit bis 10 bar  |  EM 20261

Der thermische Strömungssensor EM 20261 arbeitet nach dem Prinzip des Hitzdraht-Anemometers. Dies macht die Anwendung in Anlagen mit Überdruck sehr einfach, da keine weiteren Messgrößen wie Temperatur und Druck erfasst bzw. verrechnet werden müssen. Der Sensor misst bis zu einem Druck von 10 bar unabhängig die richtige Strömungsgeschwindigkeit. Die linearen Ausgangssignale von Strömung und Temperatur sind je ein Stromsignal 4 ... 20 mA – von 0 m/s bis zu 40, 60 oder 90 m/s. Die Messwertausgabe erfolgt dabei als Normgeschwindigkeit, die einfach in den Volumenstrom des verwendeten Rohrdurchmessers umgerechnet werden kann.


Vorteile

  • Direktes Messen der Norm-Strömungsgeschwindigkeit bis zu 90 m / s ohne
  • zusätzliche Druck- oder Temperaturkompensationen bzw. Berechnungen
  • Wartungsfrei ohne bewegliche Teile
  • Integrierte Temperaturmessung
  • Hochpräzisionsabgleich inkl. ISO-Kalibrierprotokoll (optional)
  • Kompakte Bauform und einfache Montage
  • Integrierte Auswurfsicherung (bei unbeabsichtigtem Lösen der Durchgangsverschraubung unter Druck)
  • Für Rohrdurchmesser von DN 25 bis DN 600 geeignet
  • LED-Status-Anzeige
  • Überdruck bis 10 bar

 


verfügbare Variation

(bitte fragen Sie die entsprechende Preise bei uns an)

Fühlerlängen 200 / 350 mm
Messbereiche 0...40 / 0...60 / 0...90 m/s
Kabellänge 5 m oder Sonderlänge auf Anfrage
Durchgangsverschrabung Messing G1/2 oder Edelstahl R1/2 (PT)

 



Abmessungen

Abmessungen EM 20261

 



Einbauhinweis

Einbauhinweis_EM 20261 Sensor

 


Technische Daten

siehe Datenblatt im Downloadbereich



Bestellinformationen

siehe Datenblatt im Downloadbereich


[profiler]
Memory usage: real: 24903680, emalloc: 23991940
Code ProfilerTimeCntEmallocRealMem